BU-Risikoprüfung: Das machen wir persönlich

18

Die Risikoprüfung Ihrer BU-Kunden übernehmen bei uns qualifizierte Risikoprüfer. Jeder Fall wird individuell betrachtet. Das hat klare Vorteile für Sie und Ihre Kunden.

Wir prüfen individuell

Jeder Mensch ist anders. Rückenschmerzen sind nicht gleich Rückenschmerzen. Und der Kreuzbandriss vor einigen Jahren kann, muss aber keine Auswirkungen auf das heutige Berufsleben Ihres Kunden haben. Unsere Risikoprüfer wissen das und erkennen das Zusammenspiel verschiedener Risiken. Denn durch ihre intensive Ausbildung können sie jeden Fall individuell und abschließend bewerten.

Hervorragend qualifiziert: Unsere Risikoprüfer

Wer bei uns als Risikoprüfer arbeitet, muss hohe Anforderungen erfüllen. Zu den Grundvoraussetzungen zählen:

  • eine Ausbildung als Versicherungskaufmann/-frau,
  • ein Fachwirt-Studium,
  • Berufserfahrung als Antragsprüfer und
  • Interesse an Medizin.

Nur, wer diese Kriterien erfüllt, kann sich zum Risikoprüfer weiterbilden. Die zweieinhalbjährige Weiterbildung findet beim Rückversicherer statt. Dort werden die Teilnehmer in Seminaren zu Medizin, finanzieller Prüfung sowie Berufs- und Sonderrisiken intensiv geschult. Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung vor der IHK sind sie offiziell Risikoprüfer. Den „letzten Schliff“ bekommen die Risikoprüfer durch Praxisfälle, die sie mit Revisionsärzten diskutieren und durch Vier- bis Acht-Augen-Gespräche mit anderen Risikoprüfern.

Unsere Risikoprüfer sind durch die Ausbildung und Berufserfahrung absolut zuverlässig und schnell in der Bearbeitung. Viele Ihrer Kollegen bestätigen, dass wir die Anträge und besonders die Voranfragen kompetent einschätzen. Reichen Sie noch heute Ihren Antrag oder Ihre Anfrage ein – und nehmen Sie unsere Profis beim Wort.